>> GEOWISSENSCHAFTLICHE ABENDVORTRÄGE NHG Nürnberg >>
>> NHG Nürnberg Homepage >> externer Link

VERANSTALTUNGSHINWEISE 2018

Dr. Gottfried Hofbauer - alle Veranstaltungen

>> DOWNLOAD Veranstaltungen 2018 + Vormerkung (PDF 200 KB)
>> HINWEISE für Interessenten an den Veranstaltungen
>> HAFTUNGSAUSSCHLUSS

 >> Email: geoldoku@gdgh.de


FEBRUAR 2018

NHG Nürnberg - im Programmheft

Samstag 24. 2./ Sonntag 25. 2. 2018

KOMPAKTKURS
[01] Rotwein in Franken
erste Orientierung in einem schwierigen Terrain

Dem Anbau von Rotwein standen in Franken lange die schwierigen klimatischen Verhältnisse entgegen. Traditionell waren Rotweine hier nur auf die wärmsten Gebiete am Untermain beschränkt, nun aber breitet er sich selbst auf die lange als schwierig angesehenen Lagen aus. In wieweit unterscheiden sich die Geofaktoren Boden und Klima von den für Weißweine günstigen Umständen, welche Rebsorten ergeben Weine mit mehr als provinziellem Niveau? Die Diskussion dieser Themen wird durch Probeweine der wichtigsten Sorten ergänzt - dabei gilt es, auf die spezfischen sensorische Merkmale zu achten.

Samstag 13.30 - 18.00 Uhr + Sonntag 13.30-18.00 Uhr   +++  Seminaraum in der Norishalle, Nürnberg, Marientorgraben 8  +++  50 Euro NHG-Mitglieder / 60 Euro Nichtmiglieder Voranmeldung: ab jetzt direkt bei mir per E-Mail (geoldoku@gdgh.de) oder Telefon (09135-729415)  +++  Achtung: max. 14 Teilnehmer!  +++ 

Sonstiges: In Hinblick auf die Weinverkostungen wird dringend die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel empfohlen!

MAERZ 2018

NHG Nürnberg - im Programmheft

Samstag 10. 3./ Sonntag 11. 3. 2018

KOMPAKTKURS
[02] Plattentektonik - Die "Neue Theorie der Erde" nach 50 Jahren

Die Plattentektonik, auch in Anlehnung an Alfred Wegeners frühe Hypothese nicht ganz zutreffend als "Kontinentaldrift" bezeichnet, ist mittlerweile gute fünfzig Jahre alt. Nur wenige wissenschaftliche Theorien der neueren Zeit haben die Sicht auf die Erde so verändert wie die Vorstellung, dass die Erdoberfläche ständig in Bewegung ist, neue Ozeane entstehen und ältere wieder verschwinden. Was ist von der ursprünglichen Vorstellung geblieben, was sind die wesentlichen Weiterentwicklungen? Eine intensive Betrachtung für alle, die in Hinblick auf die globalen tektonischen Prozesse auf dem aktuellen Stand sein möchten

Samstag 13.30 - 18.00 Uhr + Sonntag 13.30-18.00 Uhr   +++  Seminaraum in der Norishalle, Nürnberg, Marientorgraben 8  +++  40 Euro NHG-Mitglieder / 50 Euro Nichtmitglieder  +++  Voranmeldung: ab jetzt direkt bei mir per E-Mail (geoldoku@gdgh.de) oder Telefon (09135-729415)  +++  Achtung: max. 24 Teilnehmer!


NHG Nürnberg - im Programmheft

Mittwoch 14. 3. 2018 - Beginn

ABENDKURS + 2 eintägige EXKURSIONEN
[03] Fluss- und Landschaftsgeschichte in der Region um Nürnberg

Kurs und Exkursionen haben die landschaftsgeschichtliche Entwicklung in der Umgebung Nürnbergs zum Thema. Konkret stehen Betrachtungen zur Entstehung des Nürnberger Beckens sowie der Flussgeschichte im Vordergrund. Dazu werden wichtige Punkte in der Umgebung der Stadt wie auch im weiteren Umfeld besucht.

3 Abende 14.3./21.3./28.3. - jeweils 18.30 - 20.00 Uhr  +++  Seminarraum in der Norishalle, Nürnberg, Marientorgraben 8 +++  Dazu zwei ganztägige Exkursionen in Fahrgemeinschaften an den Samstagen 17.3./24.3. +++  40 Euro NHG-Mitglieder / 50 Euro Nichtmiglieder (Fahrt- und Verpflegungskosten sind darin nicht enthalten)  +++  Voranmeldung: ab jetzt direkt bei mir per E-Mail (geoldoku@gdgh.de) oder Telefon (09135-729415)

APRIL 2018

Freitag 13. - Sonntag 15.4.2018

EXKURSION 3 Tage
[04] Geologie und Landschaftsgeschichte des Tauber-Tals

Das Tal der Tauber quert Muschelkalk und Buntsandstein und erschließt damit eine beträchtliche geologische Vielfalt. Wie die Regnitz hat auch die Tauber mit der Entstehung des Mains ihre Laufrichtung umgedreht - welche Zeugnisse können wir von dieser landschaftsgeschichtlich so bedeutenden Wende finden?

Exkursion in Fahrgemeinschaften oder angemieteten Kleinbus Geben Sie bei der Anmeldung bitte an, ob Sie Mitfahrgelegenheit suchen oder anbieten möchten.  +++  zwei Auswärtsübernachtungen in einem Gasthof  +++  130 Euro (das Honorar beinhaltet nicht Fahrt-, Unterkunfts- und Verpflegungskosten)  +++  Voranmeldung: Bitte bis Ende März bei mir per E-Mail (geoldoku@gdgh.de) oder Telefon (09135-729415)


NHG Nürnberg - im Programmheft

Mittwoch 18. 4. 2018 - Beginn

ABENDKURS + zweitägige EXKURSION
[05] Mylonite: Gesteine aus den tiefen Bewegungszonen der Erdkruste

In den meisten Gesteinsbestimmungsbüchern haben Mylonite keinen Platz. Dabei sind diese Gesteine wichtige wie in ihrem Erscheinungsbild oft auch prägnante Zeugnisse von tief reichenden Verschiebungen in der Erdkruste. Solche tiefen Bewegungszonen sind auch in Bayern zu finden, wobei es neben dem bekannten "Pfahl" auch noch weitere solcher Strukturen gibt. Der Kurs behandelt ausführlich die Veränderungen, die ein Gestein bei solchen tektonischen Beanspruchungen erfahren kann. Eine Exkursion zum Bayerischen Pfahl und seiner Umgebung gibt Gelegenheit, verschiedene Formen der Deformation vor Ort zu studieren und auch Proben zu nehmen.

ACHTUNG Terminänderung! Wegen der am Mittwoch, den 18. Apil um 19.00 Uhr angesetzten Jahreshauptversammlung der NHG Nürnberg beginnt der Mylonitkurs anstatt um 18.30 Uhr bereits um 17.00 Uhr!
Für alle, die dieser Vorverlegung nicht folgen können, wird am zweiten Kursabend - Mittwoch 25. April, Beginn zur ansonsten üblichen Zeit um 18.30 Uhr - eine intensive Zusammenfassung des ersten Abends geben.

3 Abende 18.4./25.4./2.5. - jeweils 18.30 - 20.00 Uhr  +++  Seminarraum in der Norishalle, Nürnberg, Marientorgraben 8 +++  Dazu zweitägige Exkursionen in Fahrgemeinschaften/oder angemieteten Kleinbus Samstag/Sonntag 28.4./29.4. mit Auswärtsübernachtung in einem Gasthof +++  80 Euro NHG-Mitglieder / 90 Euro Nichtmiglieder (Fahrt- und Verpflegungskosten sind darin nicht enthalten)  +++  Voranmeldung: ab jetzt direkt bei mir per E-Mail (geoldoku@gdgh.de) oder Telefon (09135-729415)

MAI 2018

Donnerstag 10. - Sonntag 13.5.2018

EXKURSION 4 Tage
[06] Rhön - Geologie und Vulkane

Die Rhön ist eines der jüngsten Mittelgebirge Deutschlands. Zur Zeit des Vulkanismus vor ca. 15 Millionen Jahren noch ein Tiefland mit Braunkohlesümpfen, wurde die Rhön in der jüngeren erdgeschichtlichen Vergangenheit kräftig herausgehoben. So finden wir heute ehemalige vulkanische Oberflächenformen neben bereits tief erodierten Strukturen in einem interessanten Nebeneinander. Teil der Exkursion ist natürlich auch eine Wanderung über die Wasserkuppenrhön, von der Abtswinder Kuppe bis zum Pferdskopf.

Exkursion in Fahrgemeinschaften oder angemieteten Kleinbus - Geben Sie bei der Anmeldung bitte an, ob Sie Mitfahrgelegenheit suchen oder anbieten möchten.  +++  viertägige Exkursion mit 3 Auswärtsübernachungen - Standort vermutlich in Bischofsheim, wo es Gasthof sowie auch Campingöglichkeit gibt.  +++  180 Euro (das Honorar beinhaltet nicht Fahrt-, Unterkunfts- und Verpflegungskosten)  +++  Voranmeldung: Bitte bis Ende Februar bei mir per E-Mail (geoldoku@gdgh.de) oder Telefon (09135-729415)

29. Mai - Start zur Exkursion Bretagne (Nord)
>> siehe im folgenden "JUNI"

JUNI 2018

[07-1] 1. - 6.  Juni Exkursion Bretagne (Nord)
[07-2] 9.-14.  Juni Exkursion Bretagne (Süd)

Die Bretagne bietet im Inland wie vor allem aber auch an ihren vielen spektakulären Felsstränden instruktive Einblicke ein den Bau des variskischen Gebirges und die Komposition vieler magmatischer und metamorpher Gesteine. Neben den geologischen Punkten soll auch Zeit für die Besichtigung wichtiger kulturgeschichtlicher Stätten sein - Menhire, Kirchen mit ihren Calvaires und historische Orte aus Granit-Werkstein.

Die Exkursion ist in zwei Teile (Nord/Süd) mit jeweils eigenem Standort gegliedert. Für Teilnehmer an beiden Teilen ist angedacht, zusammem mit einem Kleinbus zu fahren. Der Start wäre dann am 29. Mai, so dass maximal drei Tage für die Anreise bleiben. Nach Bretagne (Nord) bleiben zwei Tage für den Umzug und Aktivitäten in eigener Initiative. Für die Rückfahrt nach Bretagne (Süd) sind dann 2 Fahrtage vorgesehen, so dass wir am 16. Juni nach Hause kommen sollten.

Die Mitfahrt im Bus ist nur für jene Teilnehmer gedacht, die auf den Campingplätzen Quartier nehmen wollen - dies wird ja auch bei der Anfahrt wie Rückfahrt der Übernachtungsmodus sein. Wenn Teilnehmer sich ein Hotel/Ferienhaus oder Gästezimmer nehmen oder auch nur an einem der beiden Exkursionsabschnitte teilnehmen möchten, können diese individuell anreisen und die Quartierfrage für sich lösen. Für diesen Fall werden die Camping-Standorte rechtzeitig zuvor festgelegt.

Das Honorar für jeden Exkursionsabschnitte beträgt 200 Euro, zusammen die ganze Bretagne 400 Euro. Teilnahme nur nach Rücksprache mit der Exkursionsleitung bis Ende März bei mir per E-Mail (geoldoku@gdgh.de) oder Telefon (09135-729415)

JULI 2018

NHG Nürnberg - im Programmheft

Mittwoch 4. 7. 2018 - Beginn

ABENDKURS über 3 Abende
[08] Die revolutionäre Entwicklung der modernen Geowissenschaften

Wenn es darum geht, Breite und Modernität des wissenschaftlichen Anspruchs zu unterstreichen, bezeichnen sich Geologen heute häufig als "Geowissenschaftler". Tatsächlich gibt es in der wissenschaftlichen Entwicklung dieses Faches einen relativ präzise zu fassenden historischen Punkt, an dem die Grenzen zu geowissenschaftlichen Nachbarfächern wie Ozeanographie, Meteorologie, Geophysik und anderen durchlässiger und aus methodischen Gründen auch gezielt aufgehoben wurden.
Diese modernen Geowissenschaften haben in den letzten Jahrzehnten eine erstaunliche Entwicklung erfahren und das Bild von der Erde und der Entwicklung des Lebens in vieler Hinsicht erneuert. Es ist keinesfalls übertrieben, sie auch als eine der wesentlichen Schlüsselwissenschaften für den Fortbestand der menschlichen Zivilisation zu verstehen. In drei Abendvorträgen werden diese jüngeren wissenschaftlichen Entwicklungen beleuchtet und die wichtigsten Themen in folgender Weise herausgestellt:

(1) Mobile Kontinente und moderne Geowissenschaften (4.7.)
(2) Die Vielfalt und Genauigkeit der natürlichen Archive der Erdgeschichte (11.7.)
(3) Globale Stoffkreisläufe und Evolution des Lebens (18.7.)

jeweils 18.30 - 20.00 Uhr  +++  Seminarraum in der Norishalle, Nürnberg, Marientorgraben 8 +++  keine Kosten  +++  Voranmeldung: ab jetzt direkt bei mir per E-Mail (geoldoku@gdgh.de) oder Telefon (09135-729415)



Samstag 21. - Sonntag 22.7.2018

EXKURSION 2 Tage
[09] Die Granite des westlichen Erzgebirges

Die Granite zeigen in vieler Hinsicht modellartig wichtige Erscheinungen der Granitgeologie: der Kontakthof des Granits von Bergen, die Greisenbildung in der Pinge von Geyer, das Dach einer Intrusion an den Greifensteinen, u.a.

Exkursion in Fahrgemeinschaften oder angemieteten Kleinbus - Geben Sie bei der Anmeldung bitte an, ob Sie Mitfahrgelegenheit suchen oder anbieten möchten.  +++  zweitägige Exkursion mit 1 Auswärtsübernachung -  +++  70 Euro (das Honorar beinhaltet nicht Fahrt-, Unterkunfts- und Verpflegungskosten)  +++  Voranmeldung: Bitte bis Ende März bei mir per E-Mail (geoldoku@gdgh.de) oder Telefon (09135-729415)

AUGUST 2018

NHG Nürnberg - im Programmheft

Mittwoch 1. 8. 2018 - Beginn

ABENDKURS + 3 eintägige EXKURSIONEN
[10] Die Täler der Nördlichen und Mittleren Frankenalb

Die Frankenalb ist eine von Karst geprägte Landschaft, in der ein beträchtlicher Teil der Niederschläge über unterirdische Wege abfließen. Daneben gibt es aber auch oberirdische Flüsse sowie zahlreiche Trockentäler, die von einem umfangreicheren, zumindest phasenweise aktiven Talsystem und damit auch intensivierten oberirdischen Formungsprozessen zeugen. Der Kurs versucht, der Geschichte dieser Täler nachzugehen und ihre Bedeutung für die Ausgestaltung der Landschaft zu erkunden.

4 Abende 1.8./8.8./15.8./22.8. - jeweils 18.30 - 20.00 Uhr  +++  Seminarraum in der Norishalle, Nürnberg, Marientorgraben 8 +++  Dazu drei ganztägige Exkursionen in Fahrgemeinschaften an den Samstagen 4.8./11.8./18.8. +++  60 Euro NHG-Mitglieder / 70 Euro Nichtmiglieder (Fahrt- und Verpflegungskosten sind darin nicht enthalten)  +++  Voranmeldung: ab jetzt direkt bei mir per E-Mail (geoldoku@gdgh.de) oder Telefon (09135-729415)

SEPTEMBER 2018

Freitag 1.9. - Mittwoch 6.9.2017

EXKURSION 6 Tage
[11] Ostrand der Böhmische Masse - Wein- und Waldviertel - Nördliches Wiener Becken - Nationalpark Thaya (CZ)

Der Ostrand der Böhmischen Masse ist zugleich der Rand des Variskischen Gebirges, das hier an das mit tertiärzeitlichen Sedimenten verfüllte Nördliche Wiener Becken grenzt. Aus dem Tertiär ragen aber immer noch einige Gipfel von Bergen, die die Alpen mit den Karpaten verbinden. Die Exkursion wiederholt einige Punkte der Exkursion Wachau (2005), v.a. im Raum Eggenburg mit dem fossilienreichen Tertiär, doch im wesentlichen wird Neuland in einer Landschaft betreten, die nicht nur an einem der Schlüsselstellen europäischer Tektonik liegt, sondern in vieler Hinsicht einen besonderen, eigenen Charme hat.

Individuelle Anreise, Exkursion in Fahrgemeinschaften Geben Sie bei der Anmeldung bitte an, ob Sie Mitfahrgelegenheit suchen oder anbieten möchten. Quartierschwerpunkt in einem Ort mit Campingplatz, so dass beide Übernachtungsformen möglich sind. Genaueres zur Lokalität im Vorfeld der Exkursion.  +++  200 Euro (das Honorar beinhaltet nicht Fahrt-, Unterkunfts- und Verpflegungskosten)  +++  Voranmeldung: Bitte bis Ende März bei mir per E-Mail (geoldoku@gdgh.de) oder Telefon (09135-729415)

OKTOBER 2018

Donnerstag 18.- Sonntag 21.10.2018

EXKURSION 4 Tage
[12] Pfalz: Buntsandstein - Permischer Vulkanismus - Rand des Oberrheingrabens

Erdgeschichtliche und landschaftliche Vielfalt kennzeichnen die unmittelbar an den westlichen Rand des Oberrheintalgrabens grenzende Region: die Felstürme aus der Wüste des Buntsandsteins, gewaltige Lavadome wie der Donnersberg, Tektonik und Sedimentation am Rande des großen tertiärzeitlichen Grabenbruchs.

viertägige Exkursion mit 3 Auswärtsübernachungen - mit Kleinbus und/oder Privat-Pks (je nach Teilnehmerfeld) Exkursion mit drei Auswärtsübernachtungen im Gasthof  +++  Kosten: 180 Euro (das Honorar beinhaltet nicht Fahrt-, Unterkunfts- und Verpflegungskosten)  +++  Voranmeldung: Bitte bis Ende Februar (!) direkt bei mir (HOFBAUER) per Email (geoldoku@gdgh.de) oder Telefon (09135-729415)  +++ 

NOVEMBER 2018

Samstag 10. - Sonntag 11. November

KOMPAKTKURS
[13] Rück- und Querblicke zu den Veranstaltungen 2018

Ort und Programm werden beizeiten bekanntgeben - bitte Informationswunsch melden!


NHG Nürnberg im GeoZentrum Nordbayern (Erlangen)

Dienstag 20.11.2018 - BEGINN

ABENDKURS 10 Abende
[14] Die gemeinsame Evolution von Erde und Leben

Lange wurden die Evolution des Lebens und die Entwicklung der Erde als getrennte Wirkungs- und Forschungsbereiche angesehen. Inzwischen ist jedoch deutlich geworden, dass vieles nur dann verständlich wird, wenn diese beiden Themen unter einer gemeinsamer Perspektive behandelt werden. Dabei wird zum Beispiel sichtbar, wie Lebewesen Atmosphäre und Hydrosphäre verändert haben und dies auch weiterhin tun, oder wie geologische Prozesse dazu beitragen, dass Reste abgestorbener Lebewesen sich in Lagerstätten konzentrieren und so lange zukünftigen Energieflüssen verschlossen bleiben. Aus diesem Ansatz heraus sollen die großen Entwicklungsschritte der Erde und der sich mit ihr verändernden Lebensformen herausgestellt werden.

Der Kurs bietet eine in Hinblick auf ein Buchprojekt aktualisierte Zusammenfassung und ist auf hohem populärwissenschaftlichen Niveau verständlich strukturiert. Neben den Sachthemen werden auch Fragen zur Methodik und Philosophie moderner Entwürfe zur Evolutionstheorie diskutiert.

10 Abende 20.11. / 27.11. / 4.12. / 11.12. / 18.12. und 2019: 8.1. / 15.1. / 22.1. / 29.1. / 5.2.  +++  jeweils 18.15 - 19.45 Uhr  +++  Erlangen, GeoZentrum Nordbayern (Geologisches Institut), Schloßgarten 5 (Hörsaal) +++  70 Euro NHG-Mitglieder / 80 Euro Nichtmitglieder  +++  Voranmeldung: nicht erforderlich


NHG Nürnberg - im Programmheft

Mittwoch 21.11.2018 - BEGINN

ABENDKURS 10 Abende
[15] Die gemeinsame Evolution von Erde und Leben

Der Kurs ist inhaltsgleich zu der am Dienstag in Erlangen laufenden Veranstaltung.

10 Abende 21.11. / 28.11. / 5.12. / 12.12. / 19.12. und 2018: 9.1. / 16.1. / 23.1. / 30.1. / 6.2.  +++  jeweils 18.30 - 20.00 Uhr  +++  Seminarraum in der Norishalle, Nürnberg, Marientorgraben 8 +++  70 Euro NHG-Mitglieder / 80 Euro Nichtmiglieder  +++  Voranmeldung: ab jetzt direkt bei mir per E-Mail(geoldoku@gdgh.de) oder Telefon (09135-729415) Achtung: max. 24 Teilnehmer!


DEZEMBER 2018

Vorankündigung

Samstag 1.12.

NHG: Weihnachtsfeier der Abt. Geologie


HINWEISE

HINWEISE FÜR INTERESSENTEN
Die hier wiedergegebenen Hinweise auf geowissenschaftliche Veranstaltungen dienen allein zur Information bzw. der übersichtlichen Darstellung für diesen Interessentenkreis. Teilweise handelt es sich um Auszüge aus Programmen, die auch an anderer Stelle in Druckwerken oder im Internet bekannt gemacht wurden.

Ein anderer Teil besteht aus Angeboten, die von mir selbst als freiberufliche Tätigkeit ausgeführt werden. Aber auch in diesen Fällen ist diese Übersicht nicht Grundlage für definitive Teilnahme-Erklärungen im Sinne eines Geschäftsvorganges (Buchung), sondern sie dient lediglich der Information und Werbung. So kann von dieser Website aus keine definitive Teilnahme erklärt oder gar durchgesetzt werden, sowie auch umgekehrt nicht von mir zugesichert werden.

Ob eine angebotene Veranstaltung letztlich auch stattfinden kann, wird in der Regel erst nach dem Stand der Voranmeldungen entschieden. Erst dann kann von meiner Seite auch die Durchführung der Veranstaltung zugesichert werden, sowie die Teilnahmeabsicht eines Interessenten auch in einen verbindlichen Status gewandelt werden. Entsprechende Entscheidungen werden nicht über diese Website, sondern in direktem Austausch mit den vorangemeldeten Interessenten kommuniziert, die dann über ihre Teilnahme entscheiden können. Alle von diese Website ausgehenden Anmeldungen/Voranmeldungen/Interessensbekundungen können daher ohne Einschränkung jederzeit wieder rückgängig gemacht werden.

Die Angaben in dieser Übersicht wurde nach besten Wissen und mehrfacher Durchsicht eingerückt. Dennoch können fehlerhafte Angaben enthalten sein - dafür kann aber keine Gewähr übernommen werden. Wenn Ihnen ein Termin - aus welchen Gründen auch immer - fragwürdig vorkommt oder gar im Widerspruch zu Angaben an anderen Stellen steht, sollten Sie unbedingt zur Klärung in direkten Kontakt mit mir treten.

>> Email: geoldoku@gdgh.de

Diese Hinweise finden Sie auch in dem für den Ausdruck optimierten Blatt "Vormerkungen" und "Veranstaltungsübersicht", dazu auch Erläuterungen zu Haftungsfragen und anderen Punkten- siehe DOWNLOAD

>> DOWNLOAD siehe oben

HAFTUNGSAUSSCHLUSS


In den von mir durchgeführten Seminaren und Exkursionen bin ich als geowissenschaftliche Fachkraft tätig. Ich bin somit weder in gewerblichem Sinn Reiseveranstalter noch Reiseleiter. Das berechnete Honorar betrifft lediglich die von mir geleistete fachliche Beratung und Führung. Eventuell von mir geleistete organisatorische Hilfestellung ist daher nicht Teil des Honorars, sondern lediglich situationsbezogene Hilfestellung in Vertretung der Gruppe. Geologische Exkursionen können sich oft nicht an befestigte Wege oder die für den öffentlichen Zugang üblichen Bereiche halten.

Geologisch interessante Punkte können überdies an durchaus gefahrenträchtigen Orten wie Steilwänden, Steinbrüchen oder anderen gefährlichen Regionen liegen (wie z.B. aktiven Vulkanen, Bergrutsch gefährdetem Terrain, alpinem Gelände u.a.). Jeder Seminar- bzw. Exkursionsteilnehmer muß sich im klaren sein, daß er sein Interesse stets auf eigene Verantwortung verfolgt. Jeder Teilnehmer ist für den Schutz und die Sicherheit seiner Person sowie der von ihm mitgeführten Gegenstände selbst verantwortlich. Bei den von mir durchgeführten Veranstaltungen übernehme ich keine Haftung für Personen- und Sachschäden.

Die Eigenverantwortlichkeit gilt auch für die Einschätzung der eigenen körperlichen Leistungsfähigkeit hinsichtlich der bei einer Exkursion auftretenden Beanspruchungen, sowie der Sorge für entsprechende Ausrüstung (insbesondere festes Schuhwerk ist bei geologischen Exkursionen grundsätzlich angeraten). Für alle diese Gefährdungen, wie auch für Krankheiten und jegliche Art von Unfällen, auch im Zuge der Anreise, Abreise und der Fahrten während einer Exkursion, wird von meiner Seite keine Haftung übernommen. Bei minderjährigen Teilnehmern haften die Eltern bzw. die begleitende Aufsichtsperson.

>> nach oben