2014 Australien (2) Vulkane

Archiv


Thumbnail Image Table
Broomfield Swamps, ein Maar in den Atherton Tablelands (Queensland)
Blick auf die Schlackenkegelgruppe der "Seven Sisters" vom Hallorans Hill Lookout bei Atherton (Queensland).
Blick auf den Kraterbereich des Undara-Schildvulkans, ca. 190.000 Jahre, gesehen vom Kraterrand des Kalkai-Schlackenkegels (Queensland).
Abschnitt des Lavaröhrensystems des Undara-Schildvulkans.
Krater des Kalkani-Schlackenkegels, am Rand des Undara-Vulkans gelegen (Queensland).
Detail vom Dach des Toomba-Lavastroms (Queensland): blasenreiche Lagen zwischen dichter Lava.
Am Rand des "Blue Lake"-Maars in Mt. Gambier (Victoria) sind von unten nach oben zu sehen: (a) tertiärzeitliche Kalksteine, (b) quartärzeitliche Lavalage, (c) Tephra des Blue-Lake-Maars.
Blick in den Krater des Mt. Schank, einem Tuffkegel einige [km] südlich Mt. Gambier. Der Vulkan ist nur wenige tausend Jahre alt und gehört zu den jüngsten Australiens.
Kleiner Schlackenkegel unweit des Mt. Schank. An der Flanke des Kegels befindet sich ein zweiter, kleiner Krater, aus dem gegen Ende der Eruption noch ein kleines Volumen Schweißschlacken gefördert wurde.
Empor gedrückte Krusten eines Lavastroms (Tumuli), nahe Hamilton (Victoria).
Aufgepresster Lavarücken (lava rise), nahe Hamilton (Victoria).
Blick auf den Vulkankomplex von Tower Hill (Victoria). Inmitten eines gewaltigen Maars sitzt eine Schlackenkegel-Gruppe. Die Ansicht zeigt nur einen Ausschnitt des ganzen Komplexes, das Zentrum liegt im Bild rechts.
Tephra-Abfolge am Rande des Vulkankomplexes von Tower Hill. Die deutliche Schichtung ist charakteristisch für einen Maar-Vulkan, bei dem jede - durch den Kontakt von Wasser und Magma ausgelöste - Explosion eine gesonderte Lage schafft.
Der "Sugarloaf" (Zuckerhut) bei Campertown (Victoria). Ein Schlackenkegel ohne erkennbaren Krater.
Schnitt durch den Wall des Purrumbete-Maars bei Campertown (Victoria).
Blick auf das Purrumbete-Maar bei Campertown (Victoria).
Die "Glasshouse Mountains" bei Brisbane sind die Relikte zähflüssiger, intrusiver Laven. Blick vom Wild Horse Mt. Lookout.
Der Aufstieg zum Mt. Coolum verläuft entlang der nahezu horizontal liegenden Säulenklüftung. Diese Lagerung markiert den Rand einer ursprünglich intrusiven Lavamasse (Coolum, nördl. Brisbane).

Seiten:     1